ÜbersichtskarteEinstellungenvModellbahnStreetViewZur Fahrplanwahl/ZugarchivÜber unsImpressum/Datenschutz
Haltepunkte und Fahrzeiten basieren auf folgendem Plan:
Zug Pfeil
Bahnhof An Ab SV 45°
Mönchengladbach Hbf06:28
Viersen06:3406:35
Krefeld Hbf06:4506:47pegman
Rheinhausen06:5506:56pegman
Duisburg Hbf07:0107:08pegman
Mülheim (Ruhr) Hbf07:1307:14
Essen Hbf07:2007:22pegman
Bochum Hbf07:3107:32pegman
Bochum-Langendreer07:3607:37pegman
Witten Hbf07:4307:44
Wetter (Ruhr)07:4807:49
Hagen Hbf07:5608:10
Letmathe08:2508:26
Altena (Westf)08:3408:35pegman
Werdohl08:4308:44
Finnentrop09:0109:02
Altenhundem09:1209:13
Kreuztal09:3009:31
Siegen-Weidenau09:3809:4045°
Dillenburg10:0210:03
Herborn (Dillkr)10:0710:08
Wetzlar10:2110:22
Gießen10:3210:43
Butzbach10:5310:54
Bad Nauheim11:0011:02
Friedberg (Hess)11:0511:06
Frankfurt (Main) Hbf11:2811:40pegman
Darmstadt Hbf11:5511:57pegman
Bensheim12:0812:0945°
Heppenheim (Bergstr)12:1212:1345°
Weinheim (Bergstr)12:1912:20pegman45°
Mannheim-Friedrichsfeld12:2712:28pegman45°
Heidelberg Hbf12:3612:45pegman45°
Wiesloch-Walldorf12:5312:5445°
Bruchsal13:0513:07
Bretten13:1913:20
Mühlacker13:3113:32
Vahingen/Enz (Nord)13:3913:4045°
Bietigheim-Bissingen13:4913:5045°
Ludwigsburg13:5813:5945°
Stuttgart Hbf14:11pegman45°
Dieser Browser wird leider nicht unterstützt.
Ziffernblatt
Dieser Browser wird leider nicht unterstützt. Zugbegleiter
Haltepunkte und Fahrzeiten basieren auf folgendem Plan:
Strecke zeichnenKartendurchlaufzeit:
Bahnhöfe zeichnenHaltedauer an Bahnhöfen:
Gefällt Ihnen unsere Seite? Haben Sie Anregungen? Schreiben Sie es uns bitte!
Ihr Vorname
 
Ihr Nachname
 
Ihre E-Mail-Adresse
(optional)
 
Sicherheitsabfrage
 
Ihre Nachricht
 
Vielen Dank für Ihre Nachricht!
Seit dem 15.10.2014 sind Sie der Besucher Nr. 
Aktuell ist Besucher online.
rückwärts fahren
 45°
Zug Zug bei Echtzeit Zug bei Nacht
pegman
45°
pegman
45°
Tachometer
Dieser Browser wird leider nicht unterstützt.
Startbahnhof in km:
letzter Bahnhof in km:
nächster Bahnhof in km:
Dieser Browser wird leider nicht unterstützt.
Ziffernblatt
Dieser Browser wird leider nicht unterstützt.
Zoom
Projektion:
schließen
Es ist zur Zeit keine StreetView-Ansicht aktiv.
Zugbegleiter
Zugbegleiter


Zugbegleiter
Zugbegleiter
Momentan geladen:
Zugbegleiter für den momentan geladenen Zug
Zum Zugarchiv von C. Brückel
Die Geburtsstunde der vModellbahn
Wir, also Monika Ritter und Richard Heuschmidt, haben ursprünglich Christian Brückel dabei geholfen, seine extrem große Sammlung und Datenbank über die früher "Zugbegleiter" genannten Faltheftchen für die Darstellung und Abfrage im Internet aufzubereiten. Wir helfen ihm dabei weiterhin. Irgendwann entstand dabei jedoch die Idee bei uns, die Unmenge an vorhandenen (aber doch recht nüchternen) Daten über Ankunfts- und Abfahrtszeiten von den unterschiedlichsten Bahnhöfen zu "animieren", also daraus eine Art von virtueller Modellbahn entstehen zu lassen. Das war die Geburtsstunde der "vModellbahn".
Wie die vModellbahn konkret entstand
▼ (Text ausklappen)
Wir haben für die vModellbahn zuerst einmal tausende von Bahn­höfen geo­gra­fisch lo­ka­li­siert und mit be­kann­ten Bahn­strecken in Ver­bin­dung ge­bracht. Um nicht schon da­ran aus Zeit- und Auf­wands­grün­den zu scheitern, kamen unsere ersten selbst ge­schrie­be­nen Com­puter­pro­gram­me zum Ein­satz. Sehr vie­le wei­te­re Pro­gram­me folgten, z.B. für Plau­si­bi­litäts­tests (Tipp­feh­ler in Christi­ans Daten­bank?), zum Strecken­rou­ting und zur Erz­eugung einer ei­ni­ger­maßen ver­nünf­ti­gen Fahr­dyna­mik. Spe­ziell für die Fahr­dyna­mik haben wir uns inter­es­san­te Algo­rith­men aus­gedacht, dam­it die Züge sanft be­schleu­nigen, sanft brem­sen, nicht aus den Kur­ven flie­gen, im­mer brav auf den Glei­sen blei­ben und dabei pünktlich und mit dem geringst­mög­li­chen Energie­auf­wand am Ziel an­kom­men. Wir ha­ben ak­zep­ta­ble Be­schleu­ni­gun­gen und Ab­brem­sun­gen ge­nau so ein­kal­kul­iert wie z.B. ak­zep­table Flieh­kräf­te in Quer­rich­tung, Fahr­plan­re­ser­ven und mut­maß­li­che in­fra­struk­tu­rel­le Gleis­über­höhungen auf Stre­cken, die an­sons­ten nicht schnell ge­nug be­fahr­bar ge­we­sen wä­ren. Nur zur Erklärung: wir sind bei­de Di­plom-In­for­ma­ti­ker, da­her ist für uns die Ent­wick­lung von Al­go­rith­men und Com­pu­ter­pro­gram­men mehr oder we­ni­ger un­ser täg­lich Brot. Um ehr­lich zu sein: die mei­sten Al­go­rith­men, mit de­nen wir be­ruf­lich zu tun ha­ben, sind ziem­lich ba­nal und wirk­lich stink­lang­wei­lig. Bei der vMo­dell­bahn war das (end­lich) ein­mal ein biss­chen kom­ple­xer und hat uns des­halb außer­or­dent­lich viel Spaß gemacht.

▲ (Text zuklappen)
Was kann man mit der vModellbahn machen?
▼ (Text ausklappen)
Man kann die Zü­ge (ge­nau wie bei ei­ner nor­ma­len Mo­dell­bahn) vor­wärts und rück­wärts fah­ren las­sen und auch an­hal­ten, um sich un­er­war­tet ent­deckte Se­hens­wür­dig­kei­ten neben den Glei­sen in al­ler Ru­he und aus der Nä­he an­zu­sehen.

Ei­nes der wich­tig­sten Ele­men­te ist der Zoom-Reg­ler: hier stellt man die Kar­ten­größe und das Tem­po ein, mit de­nen die vModell­bahn ar­bei­tet. Je klei­ner der Zoom­fak­tor, desto "zeit­raf­fer", sa­lopp ge­sagt. Man sieht dann aber na­tür­lich auch zu­neh­mend we­ni­ger De­tails. Die Vor­ein­stel­lung ist Zoom 15. Tipp: wenn Sie einen Strecken­ab­schnitt be­fahren, in dem 45°-An­sich­ten an­ge­bo­ten werden, dann stel­len Sie un­be­dingt ein­mal min­des­tens Zoom 18 ein, stel­len Sie unter "Ein­stel­lun­gen" schnelle Kar­ten­wechsel ein und kreu­zen Sie das 45°-Feld in der Karte an. Der "Zeit­raf­fer"-Ef­fekt geht dann zwar eher in Rich­tung Echt­zeit oder so­gar Zeit­lu­pe, aber da­für ge­hö­ren diese 45°-Fahr­ten sicher mit zum Schön­sten, was die vMo­dell­bahn an­zu­bie­ten hat. Hier kommt die vMo­dell­bahn dem Ein­druck ei­ner nor­ma­len Mo­dell­bahn ziem­lich nahe (wo­bei an­de­rer­seits aber kei­ne nor­ma­le Mo­dell­bahn mit der schier un­be­grenz­ten, rea­lis­ti­schen De­tail­fülle der vMo­dell­bahn mit­hal­ten könn­te...).

Beispielfahrt

In den Street­View-An­sich­ten gibt es die Wahl zwi­schen den Pro­jek­tio­nen "zylin­drisch" und "sphä­risch". Kurz erklärt: zy­lin­drisch ist de­tail­ge­nau­er, sphä­risch ist spek­ta­ku­lä­rer! Wenn Sie sich zum Bei­spiel mit StreetView im In­ne­ren ei­nes Ge­bäu­des auf­hal­ten und ein Ge­mäl­de an der Wand aus der Nä­he be­trach­ten wollen, dann ist zy­lin­drisch die rich­ti­ge Wahl. Sie kön­nen aber we­der genau senk­recht nach oben oder nach un­ten se­hen. Es gibt z.B. vom Ba­rock­schloss in Bruch­sal eine Street­View-In­nen­an­sicht, bei der Sie das kunst­vol­le Decken­ge­mäl­de mit der Ein­stel­lung "zy­lin­drisch" über­haupt nicht se­hen könn­ten. Hier soll­ten Sie des­halb un­be­dingt die sphä­ri­sche Pro­jek­tion ein­stel­len. Noch bes­ser: pro­bie­ren Sie ein­fach bei­des, dann ent­geht Ih­nen nichts.

▲ (Text zuklappen)
Sinn und Zweck der vModellbahn
▼ (Text ausklappen)
Um es auf den Punkt zu bringen: das Zusehen bei der vModellbahn soll vor allem Spaß machen und entspannend wirken. Außerdem kann man mit der vModellbahn Dinge abseits der Gleise entdecken, die man bei einer echten Zugfahrt beim Blick aus dem Fenster auf die immergleichen Bäume, Gleise und Schallschutzwände niemals gesehen hätte!

Deshalb hat die vModellbahn auch nicht den Anspruch, bahntechnisch absolut perfekt und fehlerlos zu sein! Ein Beispiel: bei einem Besuch der Messe Köln benutzten wir vom Kölner Hauptbahnhof aus die S-Bahn nach Köln-Deutz (Messe). Da wir selbst vor Ort waren, bemerkten wir nachher, dass wir die Haltestelle "Köln-Deutz (Messe)" um etwa 10-20 Meter falsch lokalisiert hatten, so dass wir nach unserem eigenen Streckenrouting auf der falschen Seite der Fahrtrichtung hätten aussteigen müssen. Und das ist nur ein kleiner Fehler von sehr, sehr vielen anderen kleinen oder größeren Fehlern, die fast unvermeidlich enthalten sein müssen.

Allerdings sollten auch Perfektionisten bedenken, dass selbst die DB nicht sicher vorhersagen kann, welchen genauen Weg ein Zug z.B. morgen nehmen wird. Da braucht nur ein Baum auf die Gleise zu fallen oder ein Zug durch technische Probleme stehen zu bleiben, schon ertönt die Lautsprecherdurchsage: "der Zug fährt heute ausnahmsweise nicht von Gleis 4, sondern von Gleis 12". Die Durchsage hat wohl schon jeder im Prinzip mindestens einmal gehört. Diese Ungewissheit ist auch mit ein Grund dafür, warum sich die vModellbahn in zahlreiche Großstadtbahnhöfe leider oft nur irgendwie "hineinmogeln" kann. Auf den allermeisten Landstrecken sollte die vModellbahn aber auch für ziemlich ausgeprägte Perfektionisten hoffentlich ein reiner Genuss sein.
▲ (Text zuklappen)
Ein Vergleich zwischen der vModellbahn und einer normalen (sehr großen) Modellbahnanlage
▼ (Text ausklappen)
ModellbahnanlagevModellbahn
Ortsgebunden?JaNein
Anreise und ggf. Übernachtung nötig?JaNein
Wird Eintrittsgeld verlangt?JaNein
Könnte man vom Eintrittsgeld auch einmal chinesisch Essen gehen (wochentags, Tagesmenü)?Ja, kann ungefähr hinkommen (auch an das Trinkgeld wurde natürlich gedacht)Pardon, von welchem Eintrittsgeld bitte?
Muss man Öffnungszeiten beachten?JaNein
Wer sorgt für die Gastronomie?Die Betreiber der Anlage.Ihr Kühlschrank zu Hause.
Müssen Kinder beaufsichtigt werden?JaNein
Können Kinder vorübergehend verloren gehen?JaNein
Aufwand zum BetriebVollzeit & enorm, über 200 Mitarbeiter.Freizeit, 1-2 Leute
Kann man die Objekte anfassen?Im Prinzip ja (aber man darf nicht).Aus Prinzip nein (aber man dürfte).
Entsprechen die Szenerien einigermaßen der Realität?Meistens nein, weil frei erfunden.Ja, zumindest der Realität, wie sie zu einem bestimmten Zeitpunkt vorlag.
Kann man eine kleine Telefonnummer auf einem Werbeplakat entziffern?NeinJa
Kann man ein kleines Schild wie z.B. "Parken nur für Anwohner" lesen?NeinJa
Haben am Verkehr teilnehmende Modellautos einen Fahrer oder erkennbare Mitfahrer?In der Regel nein.Ja
Stehen die Modell-Personen in einem sichtbaren Klebstoffklumpen?Fast ausnahmslos.Fast niemals (außer, sie hatten gerade ein selten dämliches Missgeschick mit einem Kübel Leim).
Ist die Zahl der Szenerien begrenzt?JaNein
Stimmen alle Proportionen?

Beispiel: als Blaulicht werden gerne 3-mm-Leuchtdioden in Modellautos eingebaut: in der Realität hätten sie dann 26,1 cm Durchmesser und eine ähnliche Höhe, das ist ganz schön klobig (ca. anderthalb 10-Liter-Eimer) und nicht gerade stimmig.
Bei 5-mm-LEDs wird es noch unstimmiger: sie wären in der Realität groß wie Mülltonnen. Damit fährt niemand als Blaulicht auf dem Dach herum.
NeinJa
Gretchenfrage: kann man sich an eine beliebige Kreuzung einer Stadt wie, sagen wir einmal, Tokio stellen und erfahren, wie es dort aussieht?NeinJa
Ist Ihre Stadt, die Schule, die Sie besucht haben, Ihre eigene Wohnung auffindbar?NeinJa
Kann man selbst steuern, wohin ein Modellauto fahren soll?NeinJa (man sitzt quasi im Auto und kann sich frei entscheiden, welchen Straßen man folgen will).
Verliert man bei einer Autofahrt im Original bei Google StreetView schnell jede Orientierung?-Ja
Kann das die vModellbahn besser?-Ja
Wie oft kommt es zu Entgleisungen?>50 am Tag0
Fährt mehr als ein Zug gleichzeitig?JaNein
Ist ein Besuch bei einer Grippewelle völlig unbedenklich?NeinJa
Ist ein Besuch bei einer Grippewelle völlig unbedenklich, wenn Sie bereits selbst infiziert sind, aber es noch nicht glauben wollen? Nein!Ja
Hat man irgendeinen Einfluss auf das Fahren der Züge?NeinJa (anhalten, vorwärts, rückwärts, Sprung zu einem beliebigen Bahnhof, schneller, langsamer usw.)
Kann man sich in ein Modell-Gebäude hineinbegeben?Im Prinzip ja, für einen normalen Erwachsenen kann es bei einem Maßstab von 1:87 dabei allerdings ungemütlich eng werden.

Im Grunde sollte man die vielen Spinnen dort lieber in Ruhe ihren üblichen Geschäften nachgehen lassen.
Nein, normalerweise nicht. Man könnte das Gebäude aber durchaus in der echten Welt besuchen, wenn es einen interessiert.

Bei öffentlich zugänglichen Gebäuden finden sich im Internet zudem meistens schnell Fotos von Innenansichten.
Apropos Spinnen: kann es ohne ständig aktive Putztruppen mögliche Probleme mit der Sauberkeit der Anlage geben?JaNein

▲ (Text zuklappen)
Die vModellbahn und StreetView
▼ (Text ausklappen)
Ein letztes Wort zu StreetView: Christian Brückels Daten sind eine wunderbare Datenquelle, aber gerade in Deutschland und Österreich hat Google sein StreetView-Programm wegen massiven Bürgerprotesten nur bruchstückhaft durchgeführt und 2011 letztlich ganz beendet. Für uns ist das natürlich mehr als nur schade! Wenn Ihnen die vModellbahn aber schon jetzt gefallen sollte, dann lassen Sie es uns bitte wissen! Wir könnten Ihnen in Zukunft Eisenbahnfahrten durch Großbritannien (z.B. von Birmingham nach Liverpool, mit direkt von uns neu erfassten Fahrplänen) anbieten, bei denen letztlich keine Wünsche mehr offen bleiben würden. GB ist, im Gegensatz zu Deutschland und Österreich, fast bis in den letzten Winkel immer aktuell von StreetView abgedeckt.

▲ (Text zuklappen)
Schluss und Zusammenfassung: Unsere vModellbahn ist komplett frei und kostenlos: ein reines Liebhaberprojekt. Lassen Sie sich von der vModellbahn zum Mitreisen anregen und genießen Sie die Fahrten durch interessante ländliche oder städtische Gebiete. Nutzen Sie Ihre Pausen im Büro oder am Abend zum Spaß, zum Genuss, zur Entspannung und zur Entdeckung von Sehenswürdigkeiten abseits der Gleise, von denen Sie ansonsten wahrscheinlich nie etwas erfahren hätten! Halten Sie die vModellbahn einfach mal an und erkunden Sie die nähere Umgebung. Sehen Sie sich Sehenswürdigkeiten über Fotos aus der Nähe an oder springen Sie per Link zu den Webseiten der entdeckten Stellen! Nutzen Sie Google Maps oder die Wikipedia zur Ergänzung. Wir garantieren Ihnen: Sie werden sehr viele aufregende Entdeckungen machen, die Sie nie zuvor erwartet hätten oder überhaupt für möglich gehalten hätten! Sie kennen vermutlich das geflügelte Wort "Reisen bildet". Reisen Sie einfach mit der vModellbahn mit - Sie werden schnell sehen, wie unglaublich wahr dieser alte Spruch tatsächlich ist!
Herzlich willkommen bei der vModellbahn! Dieser Browser wird leider nicht unterstützt.